Kapha besteht aus Erde und Wasser
Alles Grundlagenwissen Kapha

1. Hilfepaket bei Kapha-Störungen

Kapha besteht aus den Elementen Erde und Wasser. Kapha steht auch für Struktur, das Schwere, das Solide. Wenn Kapha erhöht ist, spricht man von Kapha-Störung. Das heißt, dass du dich müde und antriebslos fühlst. Du fühlst dich, als würdest du nur noch aus Erde und Wasser bestehen. Die Elemente Luft, Äther und Feuer fehlen. Von März bis Juni ist Kaphazeit, dann fühlen sich viele Menschen schwer und schlapp. Hier findest du richtig gute Tipps, um Kapha zu reduzieren – und auch zum Abnehmen.

Kapha-Menschen sind sehr liebenswerte Menschen. Sie haben meist die Ruhe weg, sie strahlen Zuverlässigkeit und Gelassenheit aus. Wenn’s hektisch wird, sind sie der Fels in der Brandung. Wer hat so jemanden nicht gerne um sich? Mein alter Kumpel aus Motorradzeiten, Hubsie, ist so ein Kapha-Mensch. Wenn mir damals beim Motorradreparieren die Schrauben durcheinander fielen und ich in Panik geriet, war er die Ruhe in Person und am Ende passte dann doch wieder alles. Kapha-Typen passiert es leicht, dass ihr Kapha-Anteil immer höher und höher wird, sie werden immer träger und nehmen leicht an Gewicht zu.

laufen bei kapha-störungen

Joggen ist für Kapha-Typen ideal

„Los, Hubsi, lass uns mal um die Alster joggen!“
„Nee, dat ist nix für mich“ sagte er und zog mich zu seinem Lieblingsteeladen. Lieber ein bisschen gemütlich sitzen, als schwitzen und schnaufen. Das geht vielen Menschen mit einem starken Kapha-Dosha so. Die Gemütlichkeit siegt stets über das Bedürfnis, seinen Körper zu bewegen und zu fordern.  Dabei hilft ihnen genau da am meisten. Von allen drei Dosha-Typen könne sie es auch am besten. Menschen mit einem starken Kapha-Dosha sind die geborenen Langstreckenläufer. Sie haben meist einen kräftigen Körperbau und sind belastbar. Ausgeglichene Kapha-Naturen, die viel Sport machen, sind oft sehr schlank, aber nicht so knochig, wie Vata-Naturen. Nur wenn das Kapha aus dem Ruder läuft, dann sammelt sich zu viel Gewicht an.

Woran erkennst Kapha-Störungen?

Was sind überhaupt eine Kapha-Störungen? Wenn dein Kapha-Anteil, den du von Natur aus hast, höher geworden ist. Im großen Dosha-Test kannst du erkennen, wie hoch dein Kapha-Anteil ist. Jeder Mensch hat einen Kapha-Anteil und bei jedem Menschen ist er von Geburt an unterschiedlich. Das ist wichtig zu beachten. Meist passiert es aber jedem von uns, dass unsere natürliche Dosha-Verteilung sich im Laufe des Lebens verändert. Diese Veränderung tut uns aber nicht gut. Idealerweise behalten wir unsere Dosha-Verteilung, wie sie bei der Geburt war, ein Leben lang bei. Mehr darüber kannst du hier nachlesen. Jetzt aber: woran erkennst du, ob du eine Kapha-Störung hast?

Symptome für Kapha-Störungen

  • Geistige Trägheit
  • Übermäßige Schleimbildung
  • Langsamkeit
  • Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten
  • Schwermut
  • Allergien
  • Schweregefühl
  • Diabetes
  • Übergewicht
  • Hohe Blutfettwerte
  • Wasseransammlungen
  • Antriebsschwäche

Tipps aus der 1. Hilfebox bei Kapha-Störungen

Es geht doch nichts über die Gemütlichkeit! Kapha-dominierte Menschen sind wunderbare Gastgeber, sie halten die Familie zusammen, sie sind sanftmütig und geduldig. Sie haben ein starkes Immunsystem und sind selten krank. Nur zur Waage haben sie meist kein gutes Verhältnis, denn sie spielt ihnen ständig Streiche und zeigt zu viel an. Ist das Kapha-Dosha aus dem Gleichgewicht überwiegt die Trägheit, Dumpfheit und Antriebslosigkeit, dann spricht man im Ayurveda von Kapha-Störungen. Achtung Morgenmuffel! Hier lest ihr die ultimativen Ayurveda-Tipps, wie es wieder Richtung Lebensfreude und Agilität geht.
Nicht jeder Mensch mit einem ausgeprägten Kapha-Dosha muss Gewichtsprobleme haben, das passiert nur, wenn im Körper ein Ungleichgewicht herrscht.

kapha dosha figur

 

Aus der Trickkiste bei Kapha-Störungen

Ayurveda ist einfach toll! Es gibt jede Menge Tipps, die du der Reihe nach ausprobieren kannst. Mache niemals alles auf einmal, sondern probiere für dich aus, was dir am leichtesten fällt und was du gut in deinen Alltag integrieren kannst. Wenn du dein Leben von jetzt auf gleich total umkrempelst, dann bist du morgen schon völlig genervt davon. Deshalb rät Ayurveda: gehe kleine Schritte. Hier die Tipps, die du ausprobieren kannst, wenn du an Kapha-Störungen leidest.

 

10 geniale Tipps aus dem Ayurveda, wenn du an Kapha-Störungen leidest

  1. Stehe früh auf! Vor 6 Uhr ist für den Kapha-Typen ganz ideal. Und nicht länger als 8 Stunden schlafen, das kurbelt die Lebensenergie an.
  2. Mittagsschläfen ade! Du solltest zwar nach dem Essen 10 Minuten sitzen bleiben, aber dann geht es wieder los!
  3. Apropos Essen: Nur Leichtes und Bekömmliches essen und zwar nur bis unterhalb des Sättigungspunktes.
  4. Deine Gerichte dürfen gerne stark gewürzt sein: scharf, herb und bitter sind die Geschmacksrichtungen, die deinen Stoffwechsel wieder auf Trab bringen und Kapha-Störungen verringern.
  5. Das solltest du vermeiden: fettes und schweres Essen, Zwischenmahlzeiten, saures, süßes und salziges Essen. Tschüss Chips und Kekse! Auch Milchprodukte sind gar nicht zuträglich, sie verschleimen Nase und Hals.
  6. Ein Abhyanga ist bei Kapha-Störungen ganz hervorragend. Für Kapha-betonte Typen empfiehlt der Ayurveda mit wenig Öl und starkem Druck zu massieren. Wie es genau geht, findest du hier.
  7. Suche dir Bewegung – für Körper und Geist! Rolltreppen und Lifte sind ab sofort tabu. Langweilige Arbeit und Eintönigkeit fördern geistiges Kapha – auch das gibt es. Deshalb suche nach neuen Herausforderungen! Bring dich ein, mach mit, wo du kannst, übernehme ein Ehrenamt.
  8. Kennst du das ayurvedische heiße Wasser? Es wird 10 Minuten abgekocht, in eine Warmhaltekanne abgefüllt und dann trinkst du es den ganzen Tag über verteilt so warm, wie du es verträgst. Das löst Ama (Stoffwechselrückstände) und bringt frischen Schwung in dein Leben.
  9. Zur Abwechslung kannst du auch Ingwertee oder Ingwerwasser trinken. Es ist leicht scharf und Scharfes ist bei Kapha-Störungen ideal!
  10. Bewegung, Bewegung, Bewegung! Es muss nicht täglich ein 10 km-Lauf sein. Das hält kein Mensch durch. 20 Minuten täglich sind besser, als einmal in der Woche 1 Stunde. Welche Art der Bewegung bei Kapha-Störungen am leichtesten fallen und am effektivsten sind, kannst du hier im Blogbeitrag über Bewegung nachlesen.

Unbeauftragte Werbung für einen Tee, den ich dir besonders bei Kapha-Störungen sehr empfehlen kann. Er ist leicht scharf und wirkt erfrischend:

Maharishi Ayurveda Kapha Tee biologisch, 3er Pack (3 x 18 g)
  • Sorgsam kombiniert für Ihren Dosha-Typ: Ingwer, Gewürznelken, schwarzer Pfeffer, Gelbwurz und Safran aus biologischem Anbau verleihen dem würzig-scharfen Kapha Tee eine außergewöhnliche Note.
  • Maharishi Ayurveda Kapha Tee wärmt von innen heraus und tut besonders gut bei nass-kaltem Wetter und im Frühjahr.
  • Genießen Sie das wohlige Gefühl ausgewogener Balance bei einer exklusiven Tasse Bio-Tee. Ausgewählte Kräuter und Gewürze verströmen ein einzigartiges Aroma und fördern das natürliche Gleichgewicht.

Kapha reduzierende Lebensmittel

Zum Thema, welche Lebensmittel sind günstig bei Kapha-Störungen, habe ich einen eigene Blog-Artikel geschrieben. Dort findest du Listen zum Ausdrucken mit Lebensmitteln, die günstig sind und auch solche, die du lieber meiden solltest. Schau doch mal hier.

Granatapfelkerne Kapha reduzierende Lebensmittel

Granatapfelkerne wirken Kapha reduzierend

Mach dich auf die Socken

Das Ausgleichsprinzip im Ayurveda ist ganz einfach: immer das Gegenteil, von dem, was du zu viel hast, hilft für den Ausgleich. Bist du träge und schlapp, dann Laufschuhe anziehen und raus! Ist doch einfach zu merken, oder?
„Also, was ist jetzt Hubsi? Wenigsten bis an die Elbe?“
„Na gut, aber rase nicht wieder so affenschnell!“ Hatte ich schon erwähnt, dass mein lieber guter Freund Hubsi zu viel Kapha hat?

Das Leben ist Bewegung.
Schwungvolle Grüße sendet dir Lisa ♡

Beitrag als PDF herunterladen


Ich habe diesen Blogbeitrag mit viel Liebe und Aufmerksamkeit geschrieben. Wenn du das nützlich findest, dann freut sich die Ayurveda Schatztruhe über eine kleine Spende. Davon werden die Serverkosten, die technische Unterstützung und die Bildrechte finanziert.




 

 

Vielleicht gefällt dir auch..

11 Kommentare

  • Antworten
    Sabine Kober
    7. März 2016 um 10:37

    Liebe Lisa,

    wie immer, ein nett geschriebener Kommentar von Dir, der sich leicht in den Alltag integrieren lässt.
    Aus Deinen Zeilen kann man wirklich merken: Du ” lebst ” Ayurveda ” und das ist ansteckend.

    DANKE

    Sabine

    • Antworten
      Lisa
      7. März 2016 um 16:11

      Liebe Sabine, oh, wenn ich so schöne Kommentare wie den deinen bekomme, dann bin ich noch mehr motiviert zu schreiben. Ich freue mich sehr, dass du den Blog gerne liest und dass er dich bereichert. Liebe Grüße von Lisa

    • Antworten
      Bettina
      8. Oktober 2018 um 11:12

      So ist es! Herzlich, Bettina

  • Antworten
    Melanie
    20. Januar 2019 um 21:12

    Danke für die guten und umsetzbaren Tipps!

    • Antworten
      Lisa
      21. Januar 2019 um 12:02

      Das freut mich sehr, liebe Melanie!

  • Antworten
    Michael-Rajiv Shah
    10. Juni 2019 um 4:36

    Guten Morgen von der Donau an die Alster. Danke für den tollen Beitrag. Nun geht es nicht um mich (85% Vata), sondern meine Tochter 85% Kaphatyp (11 Jahre) und das so was von “heavy”. Alles was sie mag verstärkt ihr Kapha!!!

    Wie können Eltern sanft und ohne Druck, weil er noch bewegungsloser macht, dazu beitragen aus dieser Ernährungssackgasse herauszukommen?

    Liebe Grüsse
    Michael-Rajiv

    • Antworten
      Lisa
      11. Juni 2019 um 9:06

      Lieber Michael-Rajiv,
      Ayurveda ist eine Gesundheitslehre der kleinen Schritte. Mein Vorschlag wäre, über die Ernährung etwas Veränderung zu bewirken. Sowohl für dich als Vata-Typ als auch deine Tochter wären abends leicht verdauliche Gemüsesuppen, evtl. mit Dinkelnudeln etwas sättigender, ideal.
      Falls deine Tochter von sich aus nicht gerne frühstückt, dann unterstütze sie darin, denn für Kapha-Typen kann das Frühstück gerne entfallen. Ihr schwaches Verdauungssystem ist erst mittags auf Hochtouren. Hier sollte sie ihre Hauptmahlzeit einnehmen.
      Viele Menschen, die sich neu mit Ayurveda beschäftigen, merken recht schnell, wenn sich durch eine kleine Veränderung bereits das Wohlbefinden und der Energiefluss verbessern. Vielleicht freut sich auch deine Tochter, wenn sie ihre Aufmerksamkeit auf die Lebensfreude und Energie richtet.
      Wie schön, dass ihr ohne Druck eure Tochter liebevoll begleitet. Wenn ihr die Aufmerksamkeit auf das Positive lenkt, wird sie auch mehr Freude an Veränderung haben.
      Herzliche Grüße von Lisa

  • Antworten
    Renate Wimmer
    28. Januar 2020 um 11:54

    Schon lange gebe ich für meine Kranken einen aus der göttlich geistigen Welt empfangene Ernährungspläne. Die genau der Ernährung der Ayurveda typengerecht entspricht. Zusätzlich zu den Heilsitzungen konnte vielen Menschen geholfen werden ,die dann gesund geworden sind. Die Liste des Ernährungsplans umfaßt 1200 Lebensmittel die mit den einzelnen Inhalten gekennzeichnet sind.. Feucht-trocken. Kälte-Wärme, Süß-Sauer, Fülle-Leere. So muß ich für den einzelnen Kranken nur das Richtige ankreuzen. Schon lange interessiert mich die Ernährung, denn die meisten Erkrankungen sind auf eine falsche Ernährung zurückzuführen. Ihren Artikel habe ich daher mit großem Interesse gelesen.Danke

    • Antworten
      Lisa
      28. Januar 2020 um 12:41

      Das ist ja auch ein sehr interessanter Aspekt, liebe Renate.
      Danke für deinen Kommentar, Lisa

  • Antworten
    Jen
    22. Mai 2020 um 10:01

    Hallöchen, nachdem ich mittlerweile unzählige Lebensmittelintoleranzen habe und nicht mehr weiß was ich noch essen kann, kam ich auf Ayurveda und bin total fasziniert. Ich finde mich im Typ Kapha zu 100 % wieder. Jetzt wüsste ich gerne wie ausschlaggebend der Typ ist. Ich meine damit, kann es sein dass wenn man z.B. ein Kapha-Typ ist, der Körper gegen Kartoffeln, Tomaten usw. Unverträglichkeiten entwickelt, weil sie einfach nicht für ihn geeignet sind? Oder würde diese Vermutung zu weit gehen? Meine Unverträglichkeiten wurden in den letzten Jahren immer schlimmer und teilweise passt dann da so vieles nicht. Das was ich über Kapha gelesen habe trifft komplett auf mich zu. Ist es möglich dass der Typ im Körper so extrem besteht dass er Unverträglichkeiten entwickelt gegen alles was bei Kapha nicht passt? Würde mich über eine Antwort riesig freuen.

    Ganz liebe Grüße

    • Antworten
      Lisa
      22. Mai 2020 um 10:19

      Hallo Jen,
      danke für deine Frage, die ich dir aber leider nicht beantworten kann. Ich bin keine ausgebildete Ayurveda-Beraterin. Ich bin Werbetexterin und auf Ayurveda spezialisiert. Mit meinem Wissen möchte ich helfen, Ayurveda auch im Alltag leicht anwendbar zu machen.
      Wenn du dich ayurvedisch beraten lassen möchtest, dann kann ich dir diese Adressen empfehlen:
      Übersicht über Ayurveda-Ärzte und -Heilpraktiker
      https://www.ayurveda.de/index.php/aerzte-kliniken-produkte/aerzte-heilpraktiker
      Auch im Ayurveda-Portal.de findest du eine Rubrik „Ayurveda-Anbieter“. Dort kannst du nach „Ärzten und Heilpraktiker“ filtern.
      https://www.ayurveda-portal.de/ayurveda-anbieter

      Ich wünsche dir, dass du schnell fündig wirst und du die für dich passende Hilfe findest.
      Herzliche Grüße von Lisa

Schreibe ein Kommentar/Antwort