Ingwertee oder ingwerwasser
Alles Gesundheit Kapha Rezepte

Ist das Ingwertee? Nee, das ist Ingwerwasser!

„Das ist doch kein Tee!“ Hubsi schob empört seine Tasse weg. „Das ist doch bloß Wasser.“ Mein Freund Hubsi kommt von der Küste und da trinkt man Tee – schwarzen Tee, kräftig und dunkel.
„Nee, Hubsi, das ist kein Wasser, das ist Ingwerwasser!“ Selbst mein strahlendstes Lächeln konnte ihn nicht aufheitern. Ich hatte ihn zum Ingwertee eingeladen und nun stelle ich ihm nur Wasser hin. Das geht gar nicht, fand Hubsi.

Ingwertee oder Ingwerwasser – beides ist richtig

Früher war mir oft nicht klar, ob es nun Ingwerwasser oder Ingwertee heißt. Jetzt weiß ich es: beides ist richtig! Als Tee bezeichnet man üblicherweise alles, was durch Überbrühen von getrockneten Kräutern oder Blättern hergestellt wird. Aber wer schon einmal Pfefferminztee mit frischen Pfefferminzblättern getrunken hat, würde auch nicht sagen: “Oh, wie lecker, dieses Pfefferminzwasser!” Mir ist aufgefallen, dass ich eher von Ingwertee sprechen, wenn er noch heiß ist. Manchmal lasse ich ihn aber auch abkühlen, dann finde ich ist es eher Ingwerwasser.

Zubereitung von Ingwertee

Die Zubereitung von Ingwertee ist genau so einfach, wie das Überbrühen von Teebeuteln. Du verwendest grundsätzlich frischen Ingwer, niemals das getrocknete Ingwerpulver, das es auch zu kaufen gibt.
Frischen Ingwer erst in Scheibchen schneiden, dann klein würfeln und in die Kanne geben. 10 Minuten lang abgekochtes Wasser darauf gießen und ein paar Minütchen warten.
Ingwertee Scheibchen für IngwerwasserFür die Kanne im Bild habe ich drei Scheiben Ingwer genommen. Du kannst den Ingwer natürlich schälen und klein schneiden, dann tritt noch mehr Ingwersaft aus. Falls du keinen Bio-Ingwer bekommen kannst, empfehle ich dir, ihn auf jedne Fall zu schälen. Meistens mache ich mir das Ingwerwasser gleich in der Warmhaltekanne, das wäre aber für das Foto nicht so hübsch gewesen.
Je länger der Ingwer im Wasser bleibt, um so schärfer wird das Wasser. Probiere aus, was dir gut tut und was du magst. Im Ayurveda gilt ja: was für den einen gut ist, ist für den anderen noch lange nicht richtig.

Ingwer wirkt anregend und hilft beim Abnehmen

Ich kann Ingwertee nur vormittags und am frühen Nachmittag trinken, am späten Nachmittag oder abends getrunken hat er so eine belebende Wirkung auf mich, dass ich nicht schlafen kann. Hubsie, der sich dann doch mit dem Ingwertee anfreunden konnte, verträgt ihn allerdings auch abends und kann trotzdem gut schlafen.

Hubsie ist ein Kapha-Typ und für Kapha-Menschen ist Ingwerwasser, Ingwertee und überhaupt Ingwer ideal zum Abnehmen.

  • Ingwer regt den Stoffwechsel an
  • Ingwer feuert Agni, das Verdauungsfeuer, an
  • Ingwer wirkt entgiftend und reduziert Ama
  • die Schärfe von Ingwer reduziert Kapha
  • Ingwer wirkt positiv auf die Darmflora
  • Ingwer stärkt das Immunsystem

Ingwer – gut für Kapha, vorsicht bei Pitta!

Die Schärfe von Ingwer reduziert Kapha, denn es kurbelt den etwas trägen Stoffwechsel der Kapha-Menschen an. Wer aber (zu) viel Pitta hat, sollte mit Ingwer vorsichtig umgehen, denn es erhöht Pitta. Alles, was scharf ist, erhöht Pitta und reduziert Kapha. Auch ein erhöhtes Vata lässt sich mit der Schärfe des Ingwers einfangen.

Im Ayurveda wird ja immer empfohlen, zwischen den Mahlzeiten nichts zu essen. Wenn dich aber doch die Gelüste nach Knabberkram in Versuchung bringen, dann probiere einmal die Zeit mit Ingwertee bis zur nächsten Mahlzeit zu überbrücken.

F: Dominik Martin_Unsplash

Wie viel Ingwertee am Tag?

Wie viel Ingwertee solltest du idealerweise täglich trinken? Das kannst du ganz entspannt sehen, mach’ es so, wie es dir gut tut. Ich trinke es nicht täglich, sonst kommt es mir irgendwann wieder zu den Ohren heraus. Aber wenn ich mir eine Kanne davon zubereite, und ich brühe den Ingwertee immer gleich in der Warmhaltekanne auf, dann ist es schon mal ein halber Liter.
In dem Buch Ayurveda Detox von Balvinder Sidhu habe ich gelesen, dass man bei der ayurvedischen Entschlackungskur, die sie empfiehlt, sogar 2 Liter täglich trinken sollte. Aber es handelt sich hier um eine Entschlackungskur und bei dieser sollte Kapha stark reduziert werden! Das ist aber nicht der normale Alltag. Wenn dich das Buch über Ayurveda Detox interessiert, dann guck doch mal hier rein:

((Werbung:))

Ayurveda Detox: Ganzheitlich entgiften und entschlacken / Ayurvedische Darmpflege / Tipps für jeden Typ und jeden Tag
  • Sidhu, Balvinder (Autor)
  • 158 Seiten - 14.01.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Mankau Verlag (Herausgeber)

Heilmittel Ingwer

Ingwer wird im Ayurveda schon seit tausenden von Jahren als Heilmittel eingesetzt. Ist es nicht wunderbar, wenn ein Heilmittel so köstlich schmeckt? Ich liebe Ayurveda! Und Ingwer kann noch so viel mehr:
Ingwer senkt den Cholesterinspiegel und wirkt leicht krebsvorbeugend. Außerdem baut er hervorragend Ama (Stoffwechselrückstände) ab. Er fördert die Verdauung, wirkt entblähend und pflegt die Darmflora. Ingwer ist ein toller Helfer bei Erkältungen. Und er wirkt sogar leicht blutdrucksenkend. „Was, es hilft bei Bluthochdruck?“ wollte Hubsi wissen, der seit Jahren Blutdrucksenker nimmt. „Ja, klar! Das stimmt.“ Und dann trank er doch einen Schluck davon. Und dann noch einen, dann die ganze Tasse leer. „Kann ich noch was davon haben?“ Es schmeckte ihm vorzüglich.

Wasserkocher für Ingwerwasser

Ich möchte dir diesen Wasserkocher empfehlen. Darin kannst du in der oberen Kanne den Ingwertee lange Zeit heiß halten. Und gleichzeitig heißes Wasser kochen, welches im Ayurveda so empfehlenswert ist. Mein Wasserkocher ist den ganzen Tag lang in Aktion. Paul und ich wir trinken nur ayurvedisch abgekochtes Wasser, im Sommer lassen wir es auch auf Zimmertemperatur abkühlen. Aber nie, nie, niemals trinken wir etwas, was aus dem Kühlschrank kommt.

Mit diesem Wasserkocher habe ich gute Erfahrungen gemacht:
((Werbung:))

CARRERA Glas-Wasserkocher No 651 mit Temperatureinstellung und Warmhaltefunktion, BPA frei für Tee und Babynahrung
  • GEBRAUCH: Elektrischer Glaswasserkocher für Tee oder Suppen, geeignet auch zur schonenden Zubereitung von Babynahrung durch Temperaturhaltefunktion
  • FUNKTIONEN: digitale Temperatureinstellung von 40 bis 60 Grad (für japanischen Grüntee) / 80 Grad (grüne und weiße Teesorten) / 90 Grad (schwarzer Tee) / kochend
  • EIGENSCHAFTEN: integrierte Kabelaufwicklung, Trockenkochschutz, verdecktes Heizelement, LED-beleuchtete Tasten, beidseitige Fülllinie
  • MATERIAL UND REINIGUNGSHINWEISE: Glas-Gehäuse, BPA-frei, nach innen ausschwenkbarer Kalkfilter, Öffnung des Deckels per Knopfdruck für Reinigung, Anti-Rutsch-Standfüße
  • LEISTUNG UND FASSUNGSVERMÖGEN: 2200 Watt, 1,7 Liter, Überhitzungsschutz

Vorsicht im Kühlschrank

Melodie, meine Yogalehrerin, hat mir neulich gesagt, dass Ingwer im Kühlschrank leicht Gerüche annimmt. Deshalb solltest du die Ingwerknolle im Kühlschrank immer weit entfernt von Zwiebeln und Knoblauch aufbewahren. Sonst bekommst du einen Ingwertee mit leichter Knoblauchnote. Das stelle ich mir nicht so angenehm vor.

Ingwertee lagern von Ingwer

F: Anya Bell/Unsplash

Ingwercocktail vor dem Essen

Appetitanregend und verdauungsfördernd wirkt dieser kleine Ingwercocktail, wenn du ihn vor dem Essen oder auch zum Essen trinkst. Das Wort Cocktail ist vielleicht nicht ganz passend, Ingwerpaste wäre wohl besser gewählt, aber das klingt nicht so hübsch.

So rührst du die Paste an

  • 1 Stück Ingwer, geschält, auf einer Ingwerreibe zerreiben
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Honig
  • 1 Miniprise Steinsalz

Alles zusammen zu seiner Paste verrühren und vor oder zum Essen genießen.

Ich bin mir sicher, dass du nicht mehr ohne Ingwertee leben willst. Du kannst gar nichts verkehrt machen. Trinke Ingwerwasser und bleibe gesund, Lisa

Download PDF

 


Ich habe diesen Blogbeitrag mit viel Liebe und Aufmerksamkeit geschrieben. Wenn du das nützlich findest, dann freut sich die Ayurveda Schatztruhe über eine kleine Spende. Davon werden die Serverkosten, die technische Unterstützung, der korrekte Versand des Newsletters und die Bildrechte finanziert.





Vielleicht gefällt dir auch..

8 Kommentare

  • Antworten
    Jürgen Kaiser
    28. März 2015 um 14:28

    Hallo, Lisa,

    danke für den Tipp mit Ingwer. Auch wenn ich das eigentlich wissen müßte und Ingwer auch zeitweise nutze, ist immer noch was dabei, was ich nicht weiß oder mir so nicht klar ist. Ausserdem gefällt mir sowohl die optische Aufmachung (sehr ansprechend), als auch die zum Schmunzeln anregende Schreibweise. Ist sehr erfrischend. Weiter so!

    Werde Deinen Blog jetzt an 2 Arbeitskolleginnen weiter empfehlen, obwohl die als Mütter wenig Zeit dafür haben….

    Alles Gute von Jürgen

    • Antworten
      Lisa
      28. März 2015 um 20:13

      Hallo Jürgen,
      ach das ist aber eine Freude, so viel Lob zu bekommen, vielen lieben Dank!
      Und auch danke fürs Weiterempfehlen. Ich glaube, auch viel beschäftigte Mütter und auch viel beschäftigte Menschen finden in der Ayurveda-Schatztruhe immer Tipps, die nicht viel Zeit kosten, aber das Leben gesünder und schöner machen.
      Liebe Grüße von Lisa

  • Antworten
    Sigrid Mülfarth
    3. Mai 2020 um 13:51

    Vielen lieben Dank , dies ist ein wunderschöner Artikel über Ingwer und so wertvoll.
    Meine Frage dazu wäre :
    Ich trinke Ingwertee seit vielen Jahren, neuerdings mit Kurkuma und Pfeffer.
    Manchmal noch etwas Zimtpulver dazu.
    Aber manchmal frage ich mich , ob es überhaupt noch wirkt?
    Ob ich überhaupt für meine Konstitution Ingwer/ Kurkuma/ Pfeffer/ Zimt – Tee trinken sollte, oder ob es zu sehr “austrocknet” ?
    Ich bin ein Pitta-Vata- Typ.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen,
    Herzliche Grüße
    Sigrid Mülfarth

    • Antworten
      Lisa
      4. Mai 2020 um 8:34

      Liebe Sigrid, das ist wunderbar, dass du schon seit so langer Zeit Ingwertee trinkst. Pitta-Typen sollten generell nicht so viel Scharfes zu sich nehmen, das stimmt. Ich habe auch viel Pitta in mir, deshalb trinke ich nicht jeden Tag Ingwertee und ich fühle auch hin, ob es stimmig ist oder nicht. Oft ist es so, dass mir plötzlich der Gedanke kommt: “Jetzt ein Ingwertee, das wäre toll!” Das passiert meist an Tagen, an denen ich leicht fröstle oder irgendetwas in mir friert.
      Wie immer gilt im Ayurveda, dass du möglichst auf deine innere Stimme, also die innere Intelligenz, hören solltest. Es gibt keine dogmatische Festlegung im Ayurveda. Das macht die Sache ja so einzigartig.
      Sei herzlich gegrüßt, Lisa

  • Antworten
    Gabriela Friedrich
    6. Mai 2020 um 8:05

    Hallo Lisa,

    ich bin eine waschechte Schwäbin, weit gereist, auch mal in die Karibik ausgewandert. Ich koche und esse gerne deftig deutsch, trinke auch gerne Wein und Bier zum Essen, merke aber, dass das nicht wirklich “gesund” ist, auch wenn es der Seele – gerade in diesen Zeiten – sehr gut tut 🙂
    Umso dankbarer bin ich für deine gut umsetzbaren Anregungen, die ich vor allem im Büroalltag gut umsetzen kann und die meiner Gesundheit sicher zuträglich sind.
    Es macht immer Spaß, deine Impulse zu lesen und es beruhigt zu wissen, dass es dich gibt und ich dich auch fragen kann, wenn ich – der Not gehorchend – auch dann immer mal wieder eine “Kur” machen will. Dein Buch werde ich unserem hiesigen, tollen Buchladen bestellen und dort weiterempfehlen.

    Ich kann mich also nur anschließen: Mach weiter so, viel Erfolg, viele interessierte Leser!

    Bleib gesund und freue dich am Frühling und an allem, was die Natur so reich zu bieten hat. Corona ist nicht nur ein “Fluch”, sondern in vielerlei Hinsicht auch ein echter Segen!

    Ganz liebe Grüße aus Stuttgart

    Gabriela Friedrich

    • Antworten
      Lisa
      6. Mai 2020 um 9:26

      Liebe Gabriela, was für eine Freude deine Nachricht zu lesen!
      Ich wünsche dir von Herzen alles Gute, Lisa

  • Antworten
    Dr.Yogesh Chavan
    14. Mai 2020 um 7:09

    Hi Nice article,
    Ginger is hot in property hence should be used cautiously in pitta dominant peoples and pitta diseases.
    thank you for sharing such wonderful information.

    • Antworten
      Lisa
      15. Mai 2020 um 7:40

      Danke für den Hinweis, dass Ingwer scharf ist und deshalb von Menschen mit viel Pitta nur mäßig genossen werden sollte.
      Herzliche Grüße von Lisa

Schreibe ein Kommentar/Antwort