Quark und Ayurveda sind keine Freunde
Alles Gesundheit

So ein Quark! Ist er gesund oder schwer verdaulich?

„Ich liebe Erdbeeren mit Quark!“ Meine Freundin Sarah strahlte mich an und schwärmte von den roten, leckeren Sommerfrüchten mit Quark. Hm, was hatte neulich Melodie, meine Yogalehrerin, gesagt? „Kombiniere niemals Quark mit Früchten!“ Und was soll Sarah jetzt machen? Liebst du auch Quark mit Obst? Dann wird es Zeit für ein ayurvedisches Update.

Quark, Joghurt, Milch – Ayurveda hat dazu eine andere Meinung als die Lebensmittelindustrie

Milchprodukte sind im Ayurveda Lebensmittel, die sehr speziell betrachtet und bewertet werden. Im Gegensatz zur Lebensmittelindustrie, die davon so viel wie möglich verkaufen möchte, hat Ayurveda einen anderen Blick darauf. Ayurveda fragt immer, was ein Lebensmittel dir an Kraft und Energie schenkt.
Liebst du es, voller Energie und Lebensfreude zu sein? Dann bist du mit Ayurveda auf dem besten Weg! Ayurveda ist ja vor allem eine Gesundheitslehre, die sich mit Ernährung beschäftigt. Die oberste Regel heißt: Du bist nicht, was du isst, sondern:

Du bist, was du verdaust!

Dass die Verdauung darüber entscheidet, ob du gesund bleibst oder wirst, ist eine typische Sichtweise der ayurvedischen Gesundheitslehre. Diese Betrachtung von gesund und ungesund ist in unserer westlichen Vorstellung aber überhaupt nicht verankert. Im Gegenteil, es wurden und werden immer noch Slogans ausgerufen, die aus ayurvedischer Sicht nicht stimmen. „Die Milch macht‘s“ wurde von der Milchindustrie erfunden, um mehr Milch zu verkaufen. Aber es stimmt leider nicht. „Esst mehr Obst und ihr bleibt gesund“ steht heute noch oft auf den dreieckigen Papiertüten des Obst- und Gemüsehandels. Auch das stimmt halt leider nur unter bestimmten Voraussetzungen. Wenn die Kombination der Lebensmittel nicht stimmt, oder auch die Tageszeit, wann du sie isst, wirst du nie in deine Lebensfreude finden. Aber keine Sorge, in diesem Artikel liest du, welche Lebensmittel du mit Quark kombinieren kannst – und welche nicht.

Quark ist ein Industrieprodukt

Quarkproduktion ist ein hochindustrieller Prozess

Quark ist ein hochverarbeitetes Lebensmittel

Ayurveda betrachtet alle Lebensmittel, die industriell verändert wurden, als weniger wertvoll. Dazu gehören die Konservierung, das Einfrieren, die Fermentation und alles, was industriell hochverarbeitet wurde. Das sind vor allem Wurstwaren und die vielen Milchprodukte, die in viel zu großen Mengen bei uns gegessen werden. Das Bild oben zeigt die Produktion von Quark – da wird mir ganz anders. Und der Prozess ist es ebenfalls. Zur Herstellung von Quark wird fast immer Magermilch verwendet. Auch wenn es Quark in verschiedenen Fettstufen gibt, nimmt man Magermilch, um dann später gezielt mit Sahne die richtige Fettstufe zu erreichen. Es ginge auch natürlicher, aber das ist aufwändiger und die genormten Fettstufen lassen sich nicht zuverlässig erzielen. Also wird zunächst aus der natürlichen Milch eine Magermilch hergestellt.
Der Magermilch werden Milchsäurekulturen zugegeben und nach einiger Zeit entstehen Quark und Molke. Jetzt muss ich noch einmal einen Schritt zurückgehen, denn Milch und Ayurveda ist auch so ein ganz besonderes Thema.
Wenn in ayurvedischen Rezepten Milch vorkommt, dann ist von einer Milch die Rede, die wir gar nicht mehr kennen. Es sei denn, du hast in deinem Garten eine Kuh stehen, die du täglich liebevoll umsorgst.
Unsere Milch ist …

  • pasteurisiert
  • homogenisiert
  • erhitzt
  • gekühlt
  • abgeschieden

und durchläuft noch weitere 15 Prozesse, bis sie in der Milchtüte verkauft werden kann. Über die Haltung der Milchkühe will ich jetzt gar nichts sagen, sonst verliere ich mich und komme hier gar nicht mehr zu Potte. Es gibt einen interessanten Film von 2018 über Das System Milch.

Ein bisschen unheimlich: Quarkfertiger und Quarkseparatoren

Es ist ja leider nicht so, dass da jemand am großen Kessel steht und mit einer Kelle liebevoll den Quark abschöpft. Bei den Mengen an Quark, die bei uns verzehrt werden, ist das nicht möglich. Ist ja klar, dass die Lebensmittelindustrie längst solche unheimlichen Dinge wie Quarkfertiger und Quarkseparatoren erfunden hat, um alles ein bisschen schneller und billiger produzieren zu können. Da wird mit Druck, Zentrifugen, Hitze und Kälte gearbeitet, dass einem schwindelig wird.

Ach, so ein Quark mit dem Quark!

Wie schön wäre das Leben, wenn alles stimmen würde, was von den Verpackungbildern suggeriert wird? Ich lasse mich auch so gerne davon verführen. Aber Quark kaufe und esse ich schon lange nicht mehr. Genau so wenig, wie Milch.
Was aber soll ich jetzt Sarah empfehlen? Wo sie doch Erdbeeren mit Quark so liebt. Wenn Quark, dann zumindest den besten Bio-Quark nehmen, den sie bekommen kann. Auch bei Bio-Produkten gibt es ja noch Unterschiede. Die höchste Qualität haben die Demeter-Produkte. Demeter-Bauern achten das Leben der Mutterkühe, lassen ihnen lange ihre Kälbchen und brennen ihnen nicht die Hörner aus. Was bei anderen Bio-Labels durchaus erlaubt ist.

Vata, Pitta und Kapha im Ayurveda

Vata, Pitta und Kapha haben ganz unterschiedliche Ausprägungen – entsprechend unterschiedlich wird auch Quark verdaut

Quark und Früchte – leider keine gute Idee

„Du bist, was du verdaust“ – ich muss da noch einmal kurz darauf zurückkommen. Deine Lebensenergie hängt zu einem großen Teil davon ab, wie du deine Speisen verdauen kannst. Das ist natürlich auch noch einmal unterschiedlich, ob du ein Vata-, Pitta- oder Kapha-Typ bist. Das ist auch noch so ein wichtiges Thema. Kannst du ja später noch in Ruhe nachlesen.
Aber für alle Doshatypen gleichermaßen heißt es im Ayurveda: Milchprodukte und frisches Obst gären im Darm und machen dir auf Dauer ernsthafte Probleme. Puh, und was jetzt?

Ayurvedische Ernährung heißt auch Lust auf Veränderung

Ayurveda ist eine sanfte Möglichkeit, gesund zu werden oder zu bleiben. Ayurveda ist kein Dogma und vor allem unterscheidet Ayurveda zwischen Vata, Pitta und Kapha. Andere Ernährungslehren wie Low Carb, Keto, Paleo, Rohkost usw. scheren alle Menschen über einen Kamm. Kein Wunder, dass immer wieder neue Ernährungslehren auf den Markt kommen, denn sie funktionieren nicht für alle Menschen. Weil eben alle Menschen nach ihrer Dosha-Konstitution betrachtet werden müssen. Low Carb ist für Kaphamenschen toll, aber ein Vata-Typ kann davon regelrecht krank werden. Er braucht Nahrhaftes aus Kohlehydraten. Rohkost kann höchsten ein Pittamensch mit einem starken Agni verdauen, aber Vata-Typen und Kapha-Typen gehen daran zu Grunde. Sie haben nicht so ein starkes Verdauungssystem, wie der Pittamensch.
Ayurvedische Ernährung bedeutet auch immer Selbstverantwortung. Du musst gar nichts verändern, wenn es gerade nicht passt. Du kannst aber mal was ausprobieren und verändern. Zum Beispiel Erdbeeren nicht mehr mit Quark essen.

Quark und Obst ist, wie wenn die Müllabfuhr nicht mehr kommt

Reifes, weiches Obst wie Erdbeeren im Sommer, sind relativ leicht verdaulich – solange sie ohne Zutaten genossen werden. Werden sie aber mit Quark kombiniert, braucht das tierische Eiweiß viel länger zur Verdauung. Im Darm kommt es zu einem turbulentem Gährungsprozess, der sich unangenehm bemerkbar macht. Das sind nicht nur Blähungen, sondern vor allem entsteht jetzt Ama.
Ama ist der ayurvedische Begriff für Stoffwechselrückstände. Und was verbirgt sich nun dahinter wieder? Stoffwechselrückstand ist das, was du nicht verdauen konntest und was als Müll im Körper zurückbleibt. Als ob die Müllabfuhr einfach nicht mehr kommt. Echt unangenehm. Findet dein Körper auch und reagiert allmählich mit diversen Krankheiten, wo du dich irgendwann fragst, wieso habe ich jetzt Arthrose? Wieso arbeitet meine Leber nicht mehr richtig? Warum habe ich dauernd eine Erkältung?
Wenn du dich dafür interessierst, wie aus Ama Krankheiten entstehen, dann könnte dich auch interessieren, dass Krankheiten nicht vom Himmel fallen.

Erdbeeren genießen mit geschlagener Sahne

Obst und Sahne sind gut verdaulich

Erdbeeren pur genießen – oder mit Sahne

Sommerobst kannst du aus ayurvedischer Sicht am besten auf nüchternen Magen als Zwischenmahlzeit genießen. Auch ein Obst-Smoothie ist eine gute Option für das herrliche Fruchtvergnügen im Sommer.
Das beste aber sind doch Erdbeeren mit Sahne! Mit flüssiger oder mit geschlagener Sahne sind Erdbeeren und anderes Obst auch im ayurvedischen Sinne gut verträglich und gut verdaulich. Klar hat Sahne mehr Kalorien als Quark, aber auch einen viel höheren Lecker-Lecker-Faktor, oder? Der Trick ist ganz einfach: Wenn etwas so lecker ist, wie Erdbeeren mit Sahne, dann brauche ich auch weniger davon, weil ich viel schneller glückselig und zufrieden bin. Wie geht es dir damit? Du kannst ganz unten im Kommentarfeld etwas dazu schreiben.

Frische Kräuter sind ayurvedisch günstig

Herbe Kräuter gleichen die Kapha-Schwere von Quark günstig aus

Und was ist mit Kräuterquark?

In der Übersicht der günstigen Nahrungsmittel für Vata-Typen findest du tatsächlich Quark unter der Überschrift Milchprodukte! Für Vata-Typen ist also Quark durchaus ein gutes Lebensmittel, sofern es nicht mit Obst genossen wird. Und auch nicht gerade in riesigen Mengen. Die schwere Kapha-Qualität von Quark kann die flirrende Luftigkeit von Vata wieder beruhigen.
Ist das ein Lichtblick für dich? Dann habe ich ein paar Empfehlungen für dich, wie du als Vata-Typ Quark genießen kannst:

  • Avocadoquark
  • Quarkaufstriche
  • Frankfurter Sauce

Die ausführlichen Rezepte zum Downloaden dazu folgen im kommenden Monat.

Gewürze machen Quark bekömmlicher

Gewürze spiele im Ayurveda eine große Rolle. Mit Gewürzen kannst du vieles verändern. Ich habe auch ein Gewürz speziell für Kräuterquark gefunden. Viel schöner, nahrhafter und aromatischer sind natürlich frische Kräuter. Am besten aus dem eigenen Garten oder vom Balkon. Kräuter sind in aller Regel herb und das Herbe gleicht die Kapha-Qualität von Quark günstig aus. Falls du es gerade nicht im Kopf hast: Scharf, herb und bitter sind die drei Geschmacksrichtungen, die die Schwere von Kapha ausgleichen.

Unbeauftragte Werbung: Ich war früher ganz begeister von Ankerkraut. Seit sie sich aber von Nestlé kaufen ließen, habe ich mich für Just Spices entschieden. Hier die Kräutermischung für Quark:

Angebot
Just Spices Kräuter Quark Gewürz , 32 g
  • Dillspitzen, Schnittlauch und Petersilie – der perfekte Mix für pikanten Quark
  • Unsere Gewürze und Gewürzmischungen sind frei von jeglichen Zusatzstoffen, wie Geschmacksverstärker, Trennmittel, Farbstoffe oder Hefeextrakte.
  • Wir sind für Euch auf Weltreise gegangen! Unser Ziel: Die Menschen persönlich zu treffen, die unsere Gewürze anbauen und ernten. Und natürlich das Würzigste der Welt in Eure Küchen zu bringen!

Ich wünsche Sarah und dir, dass ihr auch ohne Erdbeerquark glücklich den Sommer genießen könnt,
herzlichst deine Lisa

Beitrag als PDF herunterladen


Ich habe diesen Blogbeitrag mit viel Liebe und Aufmerksamkeit geschrieben. Wenn du das nützlich findest, dann freut sich die Ayurveda Schatztruhe über eine kleine Spende. Davon werden die Serverkosten, die technische Unterstützung und die Bildrechte finanziert.




 

 

Vielleicht gefällt dir auch..

10 Kommentare

  • Antworten
    Sarah
    2. Juli 2022 um 20:51

    Liebe Lisa,
    vielen Dank für diesen toll aufbereiteten Artikel – extra für mich. Soll ich dir was verraten? Ich habe heute beim Wocheneinkauf keinen!!! Quark gekauft, aber lauter Beeren, die natürlich auch ohne ganz wunderbar geschmeckt haben. Am Montag besorge ich mal Sahne, hihi. Jetzt, wo ich die offizielle Erlaubnis von dir und von Ayurveda habe.
    Ganz liebe Grüße,
    deine Sarah.

    • Antworten
      Lisa Fenger
      3. Juli 2022 um 8:15

      Liebe Sarah, danke für deine Inspiration dieses Thema mit Quark aufzunehmen. Es wird nur selten darüber in Ayurveda-Blogs darüber geschrieben. Danke für diese Motivation, deine Lisa

  • Antworten
    Anna.Maria Kairies
    5. Juli 2022 um 12:56

    Hallo Lisa,
    ja, das mit dem Quark und Früchten, das habe ich mir schon vor langer Zeit eingeprägt. (aber nicht immer dran gehalten!)
    Aber wie ist es denn mit Lassi. Das ist doch Joghurt und oft gibt es dazu Rezepte mit Mango. Also Mangolassi. Ist das jetzt empfehlenswert weil der Joghurt ja mit Wasser….. Oder liegt es an der Mango? Ich habe mir nämlich schon desöfteren einen Blaubeer Lassi gemacht und frage mich jetzt…. geht das oder geht das nicht? Liebe Grüße von Anna-Maria

    • Antworten
      Lisa Fenger
      5. Juli 2022 um 15:46

      Liebe Anna-Maria,
      gut, dass du zu Lassi und Joghurt fragst. Dazu habe ich nämlich schon einen Blogbeitrag geschrieben. Hier kannst du über Joghurt und Lassi nachlesen.
      Darin erfährst du auch, warum Mangolassi so beliebt ist und ganz im ayurvedischen Sinne ist. Und auch, warum man fertiges Lassi im Supermarkt lieber stehen lassen sollte.
      Herzliche Grüße
      Lisa

  • Antworten
    Petra Szczepaniak
    8. Juli 2022 um 7:54

    Liebe Lisa, danke für diesen wundervollen Artikel. Wie werden denn Milchalternativen beurteilt? Soyajoghurt, Mandelmilch etc? Ganz liebe Grüße, Petra

    • Antworten
      Lisa Fenger
      10. Juli 2022 um 16:13

      Liebe Petra,
      die pflanzlichen Alternativen sind durchaus zu empfehlen. In meinem Blogbeitrag über Milch habe ich folgendes aufgelistet:
      Für Vata-Konstitutionen empfehlen sich die beruhigenden Varianten aus Hafer, Reis oder Mandeln.
      Für Pitta-Konstitutionen eignen sich Kokosdrink, Mandel- oder Reisdrink.
      Kapha-Typen sollten grundsätzlich weder Milch, noch deren pflanzlichen Alternativen konsumieren. Es eignen sich aber in geringen Mengen Reis- oder Sojadrink. Bei Aldi gibt es eine sehr angenehme Reis/Sojamilch in Bioqualität. Die nehme ich gerne.
      Hilft dir das weiter?
      Ganz liebe Grüße
      Lisa

  • Antworten
    Sophie
    9. Juli 2022 um 21:21

    LIebe Lisa, ganz vielen Dank fuer Deinen Quarkartikel! Ich bin wieder mal ueberrascht, wie beeinflusst man doch lebt, z.B. esse ich brav den Quark, weil er allgemein als gesund gilt, dabei ist er fuer mich eines der langweiligsten Lebensmittel, na ja, mit interessanten Zutaten kann man ihn aufmoebeln. Dagegen einfache frische Sahne, gerade mit Erdbeeren, ein Gedicht!… Uebrigens meine Katzen lehnen Quark ab und nehmen lieber ein Loeffelchen Sahne…

    • Antworten
      Lisa Fenger
      10. Juli 2022 um 16:17

      Danke, liebe Sophie, für dein herzliches Lob, das freut mich so sehr. Ja, deine Katzen sind schlau! Tiere sind ja oft viel schlauer, als wir Menschen. Tiere gucken halt auch keine Werbung, das haben sie uns voraus. 🙂
      Liebe Grüß von Lisa

  • Antworten
    Elisabeth
    8. August 2022 um 14:08

    Danke für die tolle Info über Quark im Ayurveda!

    • Antworten
      Lisa Fenger
      8. August 2022 um 17:36

      Sehr gerne, liebe Elisabeth. Danke für dein liebe Nachricht,
      Lisa

Schreibe ein Kommentar/Antwort